Blog Archives

Strafklage Spanien

Der Beitrag Strafklage Spanien erläutert den Unterschied zur Strafanzeige sowie den Inhalt und den Zweck der “querella” (Strafklage) in Spanien. Die Strafanzeige ist in den Artikeln 259 bis 269 der spanischen Strafprozessordnung geregelt. Es handelt sich um eine Mitteilung oder Erklärung vor einer Polizeibehörde, in der das Vorhandensein von Tatsachen,…

Prävention Spanien

Den Arbeitgeber trifft in Spanien die Pflicht zur Prävention von Unfällen oder Berufskrankheiten wie auch der arbeitsmedizinischen Vorsorge. Unter Prävention versteht man die Gesamtheit der Aktivitäten oder Maßnahmen, die in allen Phasen der Unternehmenstätigkeit ergriffen oder geplant werden, um die mit der Arbeit verbundenen Risiken zu vermeiden oder zu verringern,…

GbR Spanien

Sowohl im deutschen Recht als auch nach spanischer Rechtslage besteht die Möglichkeit, dass sich mehrere Personen zur Erreichung eines gemeinsamen Zwecks durch Leistung vertraglich vereinbarter Beiträge zu einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) bzw. einer „sociedad civil“ (im Folgenden auch GbR Spanien) zusammenschließen. Nach spanischem Gesellschaftsrecht bedarf es zur Gründung einer…

Mitarbeiter in Spanien

Mit dem Fortschritt der digitalen Kommunikation wird das Arbeiten aus der Ferne zunehmend von Unternehmen genutzt. Während bis vor kurzem die Verrichtung der Arbeit für einen Arbeitgeber von der Wohnung des Arbeitnehmers aus lediglich eine Option für Berufstätige in einigen wenigen Branchen war, wurde bereits vor der Coronapandemie von einigen…

Steuernummer Spanien

Die Steuernummer („Número de Identificación Fiscal“ (NIF)) dient in Spanien der Identifizierung von natürlichen und juristischen Personen. Bei Personen mit spanischem Personalausweis (DNI) stimmt die Nummer mit ihrer Personalausweisnummer überein, bei steuerlich nicht Ansässigen oder Personen ohne DNI mit der Ausländeridentifikationsnummer (NIE). Diese Identifikation ist neben rein steuerlichen Zwecken im…

Transparenzregister Spanien

Die Fünfte EU-Geldwäscherichtlinie (Richtlinie (EU) 2018/843) verpflichtet mit ihrem Art. 30 Abs. 5 die Mitgliedstaaten die Daten der wirtschaftlichen Eigentümer der in den jeweiligen Staatsgebieten eingetragenen Gesellschaften oder anderen juristischen Personen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Richtlinie war durch die Mitgliedstaaten bis zum 10. Januar 2020 in nationales Recht…

Lohnkosten Spanien

Im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses entstehen neben dem Arbeitslohn der Mitarbeiter so genannte Lohnnebenkosten, häufig auch als Lohnkosten bezeichnet. Der Beitrag Lohnkosten Spanien erläutert zu den dortigen Lohn- und Personalnebenkosten und der insbesondere von ausländischen Arbeitgebern aufgeworfenen Frage, in welchem Umfang diese Lohnkosten in Spanien den finanziellen Personalaufwand erhöhen. Lohnnebenkosten sind…

Geschäftssitz Spanien

Der Geschäftsitz einer Gesellschaft wird in Artikel 9 des spanischen Gesetzes über Kapitalgesellschaften (LSC) definiert als „der Ort, an dem sich das Zentrum ihrer tatsächlichen Verwaltung und Leitung befindet, oder an dem sich ihre Hauptniederlassung oder ihr Hauptbetrieb befindet“. Es handelt sich um den zentralen Sitz oder die Hauptgeschäftsstelle im…

Vollmacht Spanien

Der vorliegende Beitrag erläutert zur Vollmacht in Spanien. Da in Spanien die privatschriftliche Vollmacht keine Akzeptanz entfaltet und daher grds. notarielle Vollmachten eingefordert werden, beschränken sich die vorliegenden Ausführungen auf diese. Unter der Vollmacht in Spanien versteht sich mithin eine öffentliche Urkunde, (“Escritura pública”) die von einem Notar ausgestellt wird…

Lohnsteuer Spanien

Der vorliegende Beitrag erläutert zu den Grundlagen und dem Vorgang des Einbehalts der Lohnsteuer in Spanien, d.h., zum Einkommensteuerabzug, also dem Einbehalt des Betrages der späteren persönlichen Einkommensteuer (IRPF) an der Quelle durch den Arbeitgeber und der Abfuhr dieser Beträge an das spanische Finanzamt. Dieser dient als Vorauszahlung auf den…